Sie sind hier: Westwind » Einrichtung » Westwind A B C

Westwind  A B C


Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht beginnt für uns Mitarbeiter dann, wenn wir wahrgenommen haben, dass Ihr Kind in der Kita angekommen ist. Deshalb ist es wichtig für uns, dass Ihr Kind die Gruppenkollegen begrüßt. Dies muss nicht unbedingt mit Handschlag geschehen;Augenkontakt und ein „Hallo“ reichen aus.

Abholen
Es ist wichtig, dass Ihr Kind sich persönlich von den Gruppenkollegen verabschiedet. Wenn Sie Ihr Kind von jemand anderen abholen lassen, müssen Sie uns vorher darüber Bescheid geben.

 

Beobachtungen
Ein wichtiger Faktor in unserer Arbeit ist die Beobachtung der Kinder. Sie bildet  die Grundlage für Elterngespräche und unsere tägliche Arbeit.

 

Christliche Erziehung
Wir sind eine evangelische Kita und sehen es als ein wichtiges Ziel unserer Erziehung, christliche Werte und religiöses Wissen zu vermitteln und in unserem täglichen Miteinander umzusetzen.Wir richten uns mit unseren Aktivitäten nach dem Jahreskreislauf und beziehen Feste z.B. Ostern, St. Martin, Weihnachten etc. mit in unseren Alltag ein.

 

Draußen spielen
Ebenfalls wird bei Wind und Wetter hinaus gegangen. Spielend Wasser zu erleben, macht schon den Kleinsten Spaß. Mit Matsch herum zu experimentieren gehört zu den schönsten Erlebnissen. Der Wunsch ein ständig sauberes Kind zu haben steht im Widerspruch zum Entdeckungsdrang des Kindes, den wir gern unterstützen. Aus diesem Grund benötigt Ihr Kind auch Gummistiefel und Regenkleidung.

 

Entdeckerzeit
Regelmäßig treffen sich die 5 und 6 jährigen zu verschiedenen Projekten, wie z.b. „Mit allen Sinnen“, „Wald“ u.ä.

Elternarbeit
Anliegen, Probleme oder Fragen lassen sich oft nicht bei „Tür- und  Angelgesprächen“ lösen. Hilfe schafft ein abgesprochener Termin.Wir freuen uns über jedes Elternteil, das in der Kita mitarbeiten oder selbst etwas aktivieren möchte. Formen der Mitarbeit sind z.B:
- sich als Elternvertreter wählen lassen,
- bei Feiern und Festen mitwirken

Elternabende 
Elternabende finden für die gesamte Einrichtung aber auch gruppenintern statt und sind ein fester Bestandteil der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Eltern. Für Wünsche und Anregungen haben wir ein offenes Ohr.

 

Freispiel
In der Freispielzeit kann das Kind das Spielmaterial, den Spielpartner und den Spielort wählen. Diese Zeit wird vom  Personal begleitet und sind als Ansprechpartner für die Kinder in der Gruppe präsent.

Frühstück
Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück mit. Wir bieten den Kindern Tee, Milch und Wasser an.

 


Garderobe
Der Platz Ihres Kindes ist mit einem Bild versehen. Bitte achten Sie beim Verlassen der Einrichtung gemeinsam mit Ihrem Kind auf Ordnung an diesem Platz. Hausschuhe gehören auf die Ablage. Gummistiefel an den dafür vorgesehen Platz…

Geburtstag
Natürlich feiern wir auch Geburtstag – dann steht Ihr Kind im Mittelpunkt und erfährt besondere Aufmerksamkeit. Jede Gruppe hat dazu ihre eigenen Rituale: Geburtstagskrone, gemeinsam frühstücken, Geburtstagskerzen auspusten usw. Alles wollen wir nicht verraten. An diesem Tag darf Ihr Kind etwas ausgeben, sprechen Sie mit Ihrer Gruppenleiterin vorher darüber.

 

Hausschuhe
Ihr Kind benötigt in der Kita Hausschuhe oder Rutschersocken, die fest am Fuß sitzen, und die Ihr Kind selbständig an- und ausziehen kann.

 

Informationen
Informationen sowohl der Kita als auch von Beratungsstellen, Vereinen etc. finden Sie im Eingangsbereich, an den Gruppen-Pinnwänden sowie in Elternbriefen.

 

Johannestag
Einmal im Monat kommt unsere Pastorin Frau Hose mit der Handpuppe Johannes, zu einem Morgenkreis, in die Kita. Sie erzählt biblische Geschichten und singt mit uns.

 

Krankheit
Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Ihr Kind krank ist und nicht in die Kita kommen kann. Dieses gilt besonders für ansteckende Krankheiten wie Röteln, Scharlach, Windpocken usw. Bei diesen Infektionskrankheiten benötigen wir ein ärztliches Attest, bevor Ihr Kind die Kita wieder besuchen kann.
Kleidung
Denken Sie an bequeme Kleidung, welche auch schmutzig werden darf. Bitte beschriften Sie Hausschuhe, Regenkleidung u.ä. mit Namen. 

 

Lernen
Im gemeinsamen Leben und Erleben in der Gruppe bieten sich den Kindern vielfältige Lernsituationen und Möglichkeiten. So erwerben sie sich Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. den Umgang mit Stiften, verschiedenen Materialien, sowie soziale und emotionale Verhaltensweisen.

 

Mittagessen
Das Mittagessen bekommen wir von Cohlmorgen geliefert. Dies wird extra berechnet.

Medien
Wir sind von Medien umgeben und auch in Kitas halten sie Einzug. In einem gewissen Maß können Kinder sehr gut mit Medien umgehen. Wir begleiten die Kinder auf ihren Weg durch die Medienwelt.

 

Natur
Wir wollen den Kindern nahe bringen, mit offenen Augen die Natur zu entdecken und sie als Lebensraum zu sehen. Wir machen Wald und Naturtage und greifen die Natur gerne als Thema auf.

 

Offenheit
Nicht nur das wir offen mit den Kindern umgehen sondern auch mit den Eltern und das wünschen wir uns auch von Ihnen.

 

Praktikanten
Praktikanten können und dürfen gerne unsere Einrichtung besuchen. Bitte vorher einen Termin ausmachen!

 

Qualität
Eine gute Qualität der Erziehung  soll gewährleistet sein. Die beiden Brückenpfeiler Bildung und Erziehung bestimmen im Alltag der Kita das pädagogische Handeln der Erzieherin. Stärkung der Kinderperspektive, Entwicklungsangemessenheit sowie ganzheitliche Begleitung und Förderung sind Schlüsselbegriffe für Bildung und Erziehung. Um diese Qualität zu sichern, nimmt das pädagogische Personal regelmäßig an Fortbildungen teil.

 

Regeln
Überall gibt es Regeln und bei uns, wo unterschiedliche Persönlichkeiten und Familienstrukturen aufeinander treffen, sind Regeln wichtig. Sie ermöglichen und erleichtern uns das Miteinander. Regeln können und sollen aber auch mal geändert werden.

 

Sprachförderung / Sprache
Sprachförderung findet in der Einrichtung statt. Die pädagogischen Kräfte nehmen regelmäßig an Fortbildungen zur Sprachförderung teil.
 Schule
Mit der Schule arbeiten wir in verschiedenen Formen zusammen z. B. Projekte, Lehrer- Erzieher Treffen.

Schuhfrei                                                                              Im Westwind ziehen alle Besucher entweder die Schuhe im Eingangsbereich aus oder ziehen Filzüberschuhe an.

 

Turnen 
Wir bieten den Kindern regelmäßig feste Angebote im Bewegungsraum an. Ansonsten können die Kinder täglich die Turnhalle in Kleingruppen frei nutzen.

 

Urlaub der MA
Unsere Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub. Diese Tage decken sich jedoch nicht mit den Schließungszeiten. So kann es mal sein, dass die eine oder andere Kraft außerhalb der Schließungstage Urlaub hat. Ihr Kind ist dadurch jedoch nicht benachteiligt.

 

Versicherungsschutz
Sobald Ihr Kind den Westwind besucht  ist es über die Unfallkasse Nord versichert.

Vegetarischer Donnerstag                                            Jeden Donnerstag bereiten wir mit den Kindern das Frühstück vor. An diesem Tag gibt es ausschließlich vegetarische Kost.

 

 

Wechselsachen
Bitte lassen Sie für Ihr Kind Wechselsachen in der Einrichtung. Auch wenn Ihr Kind trocken ist, kann es mal sein, dass Milch, Tee oder ähnliches verschüttet wird und wir dann nicht die passende Größe haben.

 

Zahnpflege
Einmal im Jahr besucht uns die Jugendzahnpflege. Die Kinder lernen dabei den richtigen Umgang mit der Zahnbürste und erfahren etwas über gesunde Ernährung.
Zeit
Genießen Sie die Zeit bei uns!
Ziel
Unser Ziel ist es, dass  sie und ihre  Kinder  sich bei uns wohl fühlen und gerne die Kita Westwind besuchen.